Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Zum Seitenanfang

Gesund am NOK

Von Menschen aus der Region für Menschen in der Region

Gesundheitstourismus ist ein Oberbegriff für Reisen, bei denen medizinische Behandlungen und Gesundheitsdienstleistungen einen Schwerpunkt bilden. Zweck des touristischen Aufenthalts sind die physische wie auch psychische Erhaltung, Stabilisierung und Wiederherstellung der Gesundheit. Die Palette an gesundheitsbezogenen und medizinischen Maßnahmen reicht dabei von Wellness und Fitness über Kur, Rehabilitation und Gesundheitsvorsorge bis zu operativen Eingriffen.

Weltweit erfährt der Gesundheitstourismus aufgrund des demografischen Wandels zunehmende gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung. Die steigende Lebenserwartung der Bevölkerung bei gleichzeitig rückläufiger Geburtenentwicklung belastet vor allem das Gesundheitswesen.

Der Gesundheitstourismus ist als eigenständiger Teilbereich des Tourismus zu sehen und ist interdisziplinär an der Schnittstelle von Ökologie, Wirtschaft, Soziologie, Medizin, Psychologie und auch Geografie zu finden. Außerdem ist er an verschiedenen deutschen Universitäten und Hochschulen als Unterdisziplin von wirtschaftlich-touristischen Studiengängen etabliert.

Die Bereitschaft potenzieller Gäste, präventiv oder auch kurativ etwas für die eigene Gesundheit zu tun und das dann auch selbst zu bezahlen, wächst stetig und aufgrund der ländlichen und touristischen Prägung des Kreises Rendsburg-Eckernförde nimmt auch hier der Gesundheitstourismus zu. Die Segmente des Gesundheitstourismus sind nicht einheitlich voneinander abgegrenzt, denn der Markt ist sehr vielfältig und bringt immer neue Zweige und Entwicklungen hervor. Die Grenzen sind fließend. Der sogenannte „neue Gesundheitstourismus“ befindet sich in einer sehr frühen Marktphase. Für Anbieter offerieren sich reichlich Potenziale und Möglichkeiten. Vor dem Hintergrund des steigenden Gesundheitsbewusstseins, des demografischen Wandels, einer offenen Marktstruktur (Veränderungen in den Rahmenbedingungen) und einem Wandel der Anbieter gibt viele Innovationen und Kooperationen, die innerhalb des Netzwerkes „Gesund am NOK“ in Projekten und Initiativen begleitet werden können.

Schleswig-Holstein ist darüber hinaus das Land der Fahrradfahrer. Auch Touristen leihen sich gerne Fahrräder, um Tagestouren zu machen oder in der hier gebuchten Zeit einfach bewegt und aktiv zu sein. Auch diese Tatsache gehört zum Thema Gesundheit. Es geht dabei um Bewegung und wohlfühlen und das trägt maßgeblich zur Gesunderhaltung bei.

Fahrrad-Clubs, Fahrrad-Treffs, Fahrradverleihe, Fahrradparkplätze, Aktionen wie „mit dem Rad zur Arbeit“ etc. gehören alle zu den Feldern, die an dieser Stelle zusammengeführt und gebündelt werden können.

Gesundheitsthemen

Gesundheitswirtschaft

Gesundheitsförderung

Gesundheitsbildung

Gesundheitstourismus

Partner